Allgäu Cup in Pfronten in Pfronten am 15. und 16. Juli 2006

Fanclubteam enttäuscht beim diesjährigen Allgäu-Cup in Pfronten
Einzug in die Runde der besten acht wurde verpasst

Viel hatte man sich im Lager des Landsberger Streethockeyteams für den Allgäu-Cup in Pfronten am 15./16. Juli 2006 vorgenommen, den man bereits zweimal gewinnen konnte. Doch leider konnte man den eigenen Ansprüchen nicht gerecht werden und musste sich am Ende mit dem neunten Platz begnügen.
In der Gruppe C traf man zuerst auf den alten Rivalen aus Garmisch, dem SHC Riessersee. Die Landsberger machten das Spiel, die Garmischer die Tore und so lag man bis eine halbe Minute vor Schluss mit 0:2 hinten, ehe Rainer Höfler der 1:2 Anschlusstreffer gelang. Mit viel Glück konnten die Garmischer in den letzten 30 Sekunden den Vorsprung über die Zeit retten, da wie in der kompletten Partie einfach zu viele Chancen ungenutzt blieben.
Dieses Problem setzte sich auch im zweiten Spiel fort, als man dem späteren Turniersieger, den Wanderers Füssen mit 0:1 unterlag. Wieder wurde eine Vielzahl guter Einschussmöglichkeiten vergeben, während die Wanderers eine ihrer wenigen Konterchancen zum Siegtreffer verwerteten. Mit dieser zweiten Niederlage war der Einzug ins Viertelfinale bereits verpasst.
Somit ging es in der abschließenden Partie gegen die Kempten Dragons um den dritten Platz in der Gruppe C. Dort konnten die Chancen endlich auch in Tore umgemünzt werden und man siegte am Ende gegen völlig überforderte Allgäuer mit 6:0 (Tore: Birk(2), Fischer (2), Ringmeier, Klimm).
Auf Grund der kurzfristigen Abreise der Rottenburg Weedkillers spielten die Lechstädter am zweiten Turniertag nur noch zweimal gegen die Cowboys aus Schwangau um den neunten Platz. Diesmal konnten die Schwangauer die Landsberger nicht ärgern und man ging in beiden Partien mit 3:0 als Sieger vom Platz.
Beste Scorer der Landsberger bei diesem Turnier waren Frank Klimm mit vier Toren und zwei Beihilfen, sowie Florian Ringmeier mit einem Tor und fünf Assist.

Turniersieger wurden die Wanderers Füssen, die die Gastgeber Lightnings Pfronten im Finale im Penaltyschießen bezwingen konnten.

Unser besonderer Dank gilt an dieser Stelle den Gastgebern für die Übernachtungsmöglichkeit in der Kabine und die gute Organisation des Turniers.

Für Landsberg spielten:

T Christian Rotter

V Rainer Höfler
V Diego La Rosa

S Philipp Birk
S Florian Ringmeier
S Clemens Filip
S Frank Klimm
S Thilo Fischer

Die Endplatzierung:

1. Wanderers Füssen
2. Pfronten Lightnings
3. Sumpfgrattler Schwangau
4. Wild Dragons Hamm
5. Torpedo Jokers Amendingen
6. Piranhas Germaringen
7. HC Wiggensbach
8. SHC Riessersee
9. EVL Fanclub
10. Cowboys Schwangau
11. SHC Firebeans Weitnau
12. Kempten Dragons
13. Weedkillers Rottenburg