Allgäu Cup in Pfronten in Pfronten am 11./12. Juni 2005

Fanclub-Team belegt 3. Platz beim Allgäu-Cup 2005

Am letzten Wochenende, dem 11./12. Juni fand in der Pfrontener Eissporthalle der 8. Allgäu-Cup der Pfronten Lightnings statt. Nach dem zuletzt schlechten Abschneiden mit dem zehnten Platz beim Landsberger Turnier und dem 12. Platz in Bad Aibling, hatte sich die Landsberger viel für das Turnier vorgenommen.
Jedoch bekam man kurzfristig wieder viele Absagen. So verstärkte Stefan Polotzek von Memmingen 2000 die Lechstädter. Er fügte sich sehr gut ins Team ein und wird auch beim Highlight in Düsseldorf erneut das Rautentrikot tragen. Am Sonntag stieß Rainer Schmid zum Team. An dieses Stelle möchte sich das Landsberger Streethockeyteam bei beiden für Ihr kurzfristiges Engagement und Einsatz bedanken. Erstmals in dieser Saison konnte auch Konstantin Wachs wieder auflaufen. Nach seinem Auslandssemester in Finnland war er sehr gut an die kühlen Temperaturen in der Pfrontener Eishalle gewöhnt und konnte sich sechsmal in die Torschützenliste eintragen.
Die Landsberger trafen in der Gruppe A auf die Scorpions Füssen, Kempten Dragons und Buron Devils Kaufbeuren. Nach einer 1:4 Auftaktniederlage (Torschütze: Wachs) gegen den amtierenden Stadtmeister Scorpions Füssen, die um das ein oder andere Tor zu hoch ausfiel, mussten für den Viertelfinaleinzug die beiden anderen Partien gewonnen werden. Dies wurde auch umgesetzt und man konnte sich gegen Kempten mit 7:1 (Tore: Wachs, Birk(3), Polotzek, Klimm, La Rosa) und Kaufbeuren mit 3:1 (Tore: Wachs(2), Klimm) durchsetzen. Als zweiter der Gruppe A traf man im Viertelfinale auf den Gruppensieger der Gruppe C, die Pfronten Lightnings. Im Spiel gegen unsere Freunde verschlief man den Start und lag bereits nach 10 Sekunden mit 0:1 in Rückstand. Jedoch konnte Rainer Höfler, der ebenso am Sonntag zur Mannschaft stieß, den verdienten Ausgleich erzielen. Dies war gleichzeitig auch der Endstand und somit entschied das Penaltyschießen über den Semifinaleinzug. Auf Seiten der Landsberger waren Konstantin Wachs, Rainer Höfler und Alex Bucher erfolgreich, während nur Christian Ego den Landsberger Torhüter überwinden konnte.
Gegner im Halbfinale waren erneut die Scorpions Füssen. Die Füssener gaben zu Beginn der Partie viel Gas und konnten in einer Drangphase das 1:0 erzielen. In der Folgezeit kamen die Landsberger besser ins Spiel und erspielten sich gute Einschussmöglichkeiten. Aber das Tor machten erneut die Füssener. Doch Konstantin Wachs erzielte kurz darauf den 1:2 Anschlusstreffer. Nun spielten nur noch das Fanclubteam und hatte Chancen über Chancen. Jedoch wollte der Ausgleich nicht fallen. Auch als Christian Rotter zu Gunsten eines sechsten Feldspielers sein Tor verließ, fiel der verdiente Ausgleich nicht. Die Scorpions erzielten wenige Sekunden vor Schluss ins leere Tor den 1:3 Endstand.
Im abschließenden Platzierungsspiel traf man auf das Überraschungsteam des Turniers, den SHC Riessersee. In einer einseitigen Partie, die von den Landsbergern eindeutig dominiert wurde, gab es nur ein Manko. Es wurde wiederum kein Tor erzielt. Zum einen scheiterte am guten Garmischer Torhüter und zum anderen fehlte es an der Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Folgerichtig endete die Partie mit einem 0:0 Unentschieden und es musste wiederum das Penaltyschießen entscheiden. Während Christian Rotter alle Garmischer Versuche abwehren konnte, trafen erneut Rainer Höfler und Alex Bucher für die Landsberger. Somit konnte man zum ersten Mal in dieser Saison einen Podiumsplatz erzielen.
Alles in allem war es ein schönes, faires Turnier. Die Landsberger zeigten wesentlich mehr Biss als bei ihren letzten Auftritten, jedoch hatten sie in der entscheidenden Halbfinalpartie nicht das nötige Glück.


Für Landsberg spielten:

T Christian Rotter

V Diego La Rosa
V Alexander Bucher
V Rainer Höfler

S Konstantin Wachs
S Frank Klimm
S Stefan Polotzek
S Marcus Klär
S Philipp Birk
S Rainer Schmid

Abschlusstabelle:

1. Sumpfgrattler Schwangau
2. Scorpions Füssen
3. EVL Fanclub
4. SHC Riessersee
5. Helloweens Füssen
6. Pfronten Lightnings
7. Wanderers Füssen
8. Kempten Dragons
9. Illerforellen Kempten
10. Buron Devils Kaufbeuren
11. Rottenburg Weedkillers
12. Cowboys Schwangau