Jahreiss Cup in Bad Aibling am 23./24. April 2005

Landsberger Streethockeyteam belegt enttäuschenden 12. Platz

Erneut musste die Reise nach Bad Aibling mit einem Minikader von einem Torhüter und sechs Feldspielern angetreten werden. Sein Debüt im Rautentrikot gab dabei der 15 jährige Philipp Birk, der sich mit zwei Toren gut ins Team einführte. Jedoch wurde er auch zum bösen Buden des Turniers mit 27 Strafminuten, nachdem er eine völlig unnötige Spieldauerdisziplinarstrafe erhielt.
Neben den Personalproblemen wurden die Landsberger noch dazu in die schwerste Gruppe eingeteilt. Man traf auf die Pedro Oilers Memmingerberg, den deutschen Meister aus Weilheim und den späteren Turniersieger, die Großkaro Tigers.
Nach einem 0:0 zum Auftakt gegen die Pedro Oilers, die sich mit drei Spielern der Torpedo Jokers verstärkten endete das Spiel gegen Großkarolinenfeld mit demselben Ergebnis. Zum Abschluss hätte eine Unentschieden gegen den amtierenden deutschen Meister zum Einzug ins Viertelfinale gereicht. Bis zur zehnten Minute führte man durch ein Tor von Christian Harag mit 1:0. Leider musste man einen unglücklichen Doppelschlag hinnehmen und unterlag somit knapp mit 1:2. Das hieß, dass man in der sehr ausgeglichenen Gruppe den vierten und damit letzten Tabellenplatz belegte.
Am Sonntag spielte man somit um die Plätze 9 16. Das erste Platzierungsspiel endete mit 1:1 gegen die Lightnings Pfronten. Das Tor erzielte Philipp Birk. Im folgenden Penaltyschießen ließ sich Christian Rotter nicht überwinden und erneut Philipp Birk konnte verwandeln.
Die zweite Sonntagspartie gegen das Bundesligateam des WSV Oberaudorf ging mit 0:2 verloren. Dies hatte zur Folge, dass man um den elften Platz gegen den Jugendtreff Bad Wörishofen spielte. In dieser Partie merkte man den Substanzverlust durch den dünnen Kader. Am Ende hieß es 0:1 für die Kurstädter und die Landsberger belegten trotz einer guten Vorrunde einen am Ende enttäuschenden 12. Platz.
Turniersieger wurden, wie bereits erwähnt, die Großkaro Tigers, die sich im Endspiel mit 3:0 gegen die Heilbronn Hornets durchsetzten.

Für Landsberg spielten:

T Christian Rotter

V Diego La Rosa
V Frank Klimm

S Philipp Birk
S Clemens Filip
S Thilo Fischer
S Christian Harag

Statistik:

Gruppe C

1. Spiel (Vorrunde)
Landsberg - Pedro Oilers 00:00

2. Spiel (Vorrunde)
Landsberg - Großkaro Tigers 00:00

Strafen
2 min. Filip (Beinstellen)

3. Spiel (Vorrunde)
Landsberg - Weilheim Streetkings 01:02

Spielstand Tor 1. Assist 2. Assist
1 - 0 Harag Filip Fischer

4. Spiel (Platzierung)
Landsberg - Pfronten 2:1 n.P

Spielstand Tor 1. Assist 2. Assist
0 - 1
1 - 1 Birk Filip La Rosa
2 - 1 Birk (Penalty)

Strafen
2 min. Harag (unkorrekter Körperangriff)

5. Spiel (Platzierung)
Landsberg - Oberaudorf 00:02

Spielstand Tor 1. Assist 2. Assist
0 - 1
0 - 2

Strafen
2 min. Birk (unkorrekter Körperangriff)
5 min. + SD Birk (unnötige Härte)



6. Spiel (Platzierung)
Landsberg - Bad Wörishofen 00:01

Spielstand Tor 1. Assist 2. Assist
0 - 1